Scandit peilt Präsenzsteigerung im deutschen Markt an

Scandit peilt Präsenzsteigerung im deutschen Markt an

(Quelle: Scandit)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Februar 2017 - Seit 2016 ist Scandit im deutschen Markt vertreten. Nun möchte das Schweizer Unternehmen seine Präsenz bei unseren nördlichen Nachbarn weiter ausbauen.
In einer Pressemitteilung hat das Schweizer Unternehmen Scandit, Anbieter im Bereich Enterprise Mobility und Datenerfassung, bekannt gegeben, dass man seine Bemühungen im deutschen Markt ausbauen möchte. Die Firma mit Hauptsitz in Zürich startete 2016 seine Aktivitäten in Deutschland mit der Etablierung eines lokalen Teams. Nun soll eine Präsenzsteigerung in Deutschland, etwa durch die Anwesenheit an der Euroshop-Handelsmesse in Düsseldorf im März, herbeigeführt werden. Ziel von Scandit ist die Gewinnung neuer Kunden sowie die Intensivierung der Geschäftsbeziehungen zu vorhandenen Partnern und Systemintegratoren.

"Deutschland ist für Scandit einer der strategisch bedeutsamsten Märkte, den wir bislang unter anderem aus der Schweiz betreut haben", erklärt Samuel Müller, CEO und Mitbegründer von Scandit in Zürich. "Mit der Gewinnung von Ulrich Hieber als Verantwortlichen für den deutschen Markt engagieren wir uns verstärkt, intensivieren die Beziehungen zu Bestandskunden und bauen unser Partnernetzwerk aus, um das umfangreiche Potenzial im deutschen Markt optimal zu erschliessen. Die mobile Datenerfassung mit innovativen Lösungen bietet exzellente Möglichkeiten, um die Effizienz in durchgängig digitalisierten Geschäftsprozessen drastisch zu steigern." (asp)

Weitere Artikel zum Thema

Hansevision bringt Hyperfish in die DACH-Region
26. Januar 2017 - Hansevision-Chef Sven Maier kooperiert als Implementierungspartner mit Hyperfish und bringt damit die gleichnamige Softwarelösung nach Deutschland, Österreich und die Schweiz. Die Software pflegt und analysiert Microsoft Active Directory automatisch.
Media Markt: Oculus Rift und Co. zur Miete
24. Januar 2017 - In Deutschland beginn Media Markt damit, Elektronik zu vermieten. So kriegt man das VR-System Oculus Rift zum Beispiel für 70 Euro pro Monat und die Apple Watch für 40 Euro. Auch in der Schweiz werden Mietangebote geprüft.
Coop scannt mit Schweizer Start-up Scandit
12. Juni 2015 - Scandit, ein Schweizer Start-up, das sich auf Barcode-Scanning-Lösungen spezialisiert hat, hat Coop als Kunden gewinnen können. Künftig kann man beim Einkauf in den Filialen des Detailhändlers auch sein Smartphone zur Erfassung der Ware benutzen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER