UPC erweitert Partnerschaft mit EBL Telecom

UPC erweitert Partnerschaft mit EBL Telecom

(Quelle: UPC)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. September 2017 - UPC erweitert die Partnerschaft mit EBL Telecom in der Region Emmental / Luzerner Landschaft und speist damit 20'000 neue Haushalte mit Internet, TV, Telefonie und Mobile.
Ab Mitte September 2017 wird UPC neue Telekommunikationsanbieterin im Kabelnetz von EBL Telecom in der Region Emmental / Luzerner Landschaft und löst damit den bisherigen Provider Quickline ab. Damit wird die bestehende Partnerschaft zwischen UPC und EBL erweitert, die bereits die Region Basel und die Romandie abdeckt. Rund 20'000 neue Haushalte werden nun von UPC mit Internet, TV, Telefonie und Mobile versorgt.

"Seit vielen Jahren arbeiten wir in unseren Kabelnetzen in der Region Basel und der Romandie bereits erfolgreich mit UPC als Anbieterin für Kommunikation und Unterhaltung zusammen. Jetzt ziehen wir mit unserem Kabelnetz in der Region Emmental / Luzerner Landschaft nach, um die Produktlandschaft weiter zu vereinheitlichen und den Kundendienst zu optimieren", sagt Adrian Koessler, Mitglied der Geschäftsleitung von EBL.

Auch UPC freut sich über die Erweiterung der Zusammenarbeit mit EBL: "Es freut uns sehr, dass wir mit dem Kabelnetz in der Region Emmental / Luzerner Landschaft ab September alle EBL-Netze mit Internet, TV, Telefonie und Mobile versorgen. So werden die Kunden in Zukunft mit 500 Mbit/s online surfen, von unseren Mobile-Abos mit inkludiertem EU-Roaming profitieren und mit dem neuen Sportsender MySports unter anderem Schweizer Eishockey und die Fussball-Bundesliga geniessen können", erklärt Christophe Millet, Vice President Partner Networks bei UPC. (luc)

Weitere Artikel zum Thema

UPC erneut mit Umsatzeinbussen
8. August 2017 - UPC muss im zweiten Quartal in Folge Umsatzeinbussen hinnehmen. Auch die Zahlen der TV-Nutzer sind rückläufig. Einzig bei den Internet- und Telefonkunden (Festnetz und Mobil) konnte UPC zulegen.
UPC schluckt Kabelnetz der FG Boll-Sinneringen
26. Juli 2017 - Die Fernsehgesellschaft Boll-Sinneringen hat ihr Kabelnetz in der Gemeinde Vechigen an UPC verkauft. UPC gewinnt damit 900 Kunden.
UPC beerdigt EU-Roaming
19. Juni 2017 - UPC schafft ab dem 28. Juni das Roaming in der Schweiz ab. Dies als Reaktion auf die Abschaffung der Roaming-Gebühren in der EU. Damit können Mobile-Kunden von UPC in der EU zu denselben Konditionen wie in der Schweiz kommunizieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER