Huawei zeigt eigene Cloud-Plattform für KI

Huawei zeigt eigene Cloud-Plattform für KI

(Quelle: Huawei)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
11. September 2017 - Huawei hat eine neue Cloud-Plattform präsentiert, die in der Lage sein soll, enorme Datenmengen zu verarbeiten. Die "Atlas" genannte Plattform ist für die Einsatzbereiche Public Cloud, künstliche Intelligzenz und High Performance Computing (HPC) konzipiert.
Der chinesische Hersteller Huawei hat eine neue Cloud-Hardware-Plattform vorgestellt. Diese trägt den Namen "Atlas" und soll die Anwendungsbereiche Public Cloud, künstliche Intelligenz und High Performance Computing (HPC) abdecken. Dazu baut die Plattform auf einer neuen Server-Generation (Fusionserver G-Serie) auf.

Vor allem der intelligente Umgang mit Ressourcen wie GPU, HDDs und SSDs soll die Plattform von anderen Lösungen unterscheiden. Atlas erlaube dabei eine um 50 Prozent höhere Ressourcenauslastung sowie zehnfach höhere Leistung gegenüber herkömmlichen x86-Architekturen, so Huawei.

"Die KI-Ära rückt immer näher, und bald wird herkömmliche Hardware die Anforderungen für die Entwicklung von KI- und Cloud-Technologien nicht mehr erfüllen können", so Qiu Long, President des Bereichs IT Server Product Line, Huawei. "Huaweis Atlas ist als intelligente Cloud-Hardware-Plattform einer neuen Generation positioniert und einer der ersten Nutzer heterogener Ressourcenpools und intelligenter Orchestrierungstechnologien, um die Ressourcenauslastung und Leistung auf ein neues Niveau zu bringen. Atlas ist außerdem das Resultat der Boundless-Computing-Strategie von Huawei. Huawei ließ sich durch das Konzept der Vereinfachung von Computing durch kontinuierliche Innovationen inspirieren und baut stabile, zuverlässige und leistungsstarke Server basierend auf Kundenanforderungen, um seinen Kunden einen erfolgreichen Übergang in die KI- und Cloud-Ära zu erleichtern." (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Huawei investiert in Partner und die Cloud
7. September 2017 - Huawei will sich mit einem neuen integrierten Partnerprogramm und einer dreistelligen Millioneninvestition in die Cloud-Infrastruktur fit für die Zukunft machen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER