Keine Lieferengpässe für Nintendos SNES Classic Mini

Keine Lieferengpässe für Nintendos SNES Classic Mini

(Quelle: Nintendo)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. September 2017 - Nach den Engpässen bei der im vergangen Jahr erschienenen NES Classic Mini will Nintendo bei der Neuauflage der SNES besser vorbereitet sein und verspricht, dass es zu keinen Lieferproblemen kommen soll.
Der japanische Spiele- und Konsolenhersteller Nintendo bringt am 29. September die Neuauflage des Super Nintendo Entertainment System (SNES) auch hierzulande auf den Markt ("Swiss IT Reseller" berichtete). Anders als beim Release der NES Classic im vergangen Jahr beteuert Nintendo, dass es diesmal zu keinen Lieferproblemen kommen soll.

Nach dem Vorverkaufsstart der SNES Classic Mini war die Konsole allerdings bei vielen Händlern bereits nach kurzer Zeit ausverkauft. Reggie Fils-Aime, Präsident von Nintendo America, versicherte gegenüber "Financial Times" jedoch, dass man die Produktion im Vergleich zur NES Classic "dramatisch erhöht" habe. Zudem rät Fils-Aime den Kunden, auf Auktionsplattformen nicht zu viel für das Gerät hinzublättern. Mehr als den regulären Verkaufspreis von 79,99 Dollar solle niemand bezahlen müssen.

Anders sieht es derweil bei Nintendos aktueller Konsolengeneration aus, so gab Fils-Aime gegenüber "Financial Times" zu, dass es bei Nintendos Switch an mehreren Stellen der Produktionskette zu Lieferengpässen kommen könnte, insbesondere, da diese aus vielen verschiedenen Komponenten besteht. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Nintendo beendet Produktion der New Nintendo 3DS
17. Juli 2017 - Nintendo hat die Produktion der mobilen Spielkonsole New Nintendo 3DS weltweit eingestellt.
Super NES Classic: Nintendo Neuauflage ab 29. September erhältlich
27. Juni 2017 - Nachdem Nintendo bereits die NES wiederauferstehen liess, bringt der japanische Spielkonsolenhersteller nun im September eine Neuauflage des Super Nintendo Entertainment System (SNES) auf den Markt.
Nintendo steigert Switch-Produktion erneut
30. Mai 2017 - Nintendo drückt die Switch-Produktion weiter nach oben. Scheinbar hat man beim japanischen Spielehersteller Angst vor Lieferengpässen in der Sommerferien-Saison.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER