Accenture und Pivotal gründen IT-Beratungsgesellschaft

Accenture und Pivotal gründen IT-Beratungsgesellschaft

(Quelle: Accenture)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
24. November 2017 - Accenture und Pivotal gründen gemeinsam die Accenture Pivotal Business Group, die Unternehmen in Zukunft dabei unterstützen soll, Cloud-Migrationen und die Software-Entwicklung zu beschleunigen.
Der Beratungsdienstleister Accenture und Pivotal, eine auf Cloud-Technologien spezialisierte Software-Schmiede, haben bekannt gegeben, gemeinsam die Accenture Pivotal Business Group (APBG) zu gründen. Damit wollen die beiden Firmen andere Unternehmen künftig dabei unterstützen Legacy-Applikationen in die Cloud zu migrieren sowie auch bei der Umstellung der Softwareentwicklung und deren Beschleunigung Hilfestellung leisten. Zielgruppe seien dabei vor allem grosse, weltweit tätige Firmen.

Gemäss Mitteilung bringen dazu beide Unternehmen ihre jeweiligen Kernkompetenzen mit in die neue Gesellschaft ein. So soll Accenture besonders Operations- und Management-Erfahrung beisteuern, während Pivotal die agile Softwareentwicklungs-Methoden, inklusive der eigenen Cloud-nativen-Plattform Pivotal Cloud Foundry miteinbringt.

Zunächst geplant seien zwei Geschäftsstellen, eine in Columbus (Ohio, USA) sowie eine in New York. Erste Projekte im Finanzsektor-Bereich seien bereits im Gange. Mittelfristig wolle man die Aktivitäten der Gesellschaft kontinuierlich ausbauen, dabei seien weitere Niederlassungen sowie eine Aufstockung der Mitarbeiter vorgesehen. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Apple kooperiert mit Accenture
30. August 2017 - Um gemeinsam Business-Lösungen für iOS zu entwickeln, haben Apple und Accenture eine Kooperationsvereinbarung getroffen. Diese sieht mitunter auch iOS-Workshops in den Digital Studios von Accenture vor.
Accenture und Schneider Electric lancieren Digital Services Factory
29. Mai 2017 - Accenture und Schneider Electric lancieren gemeinsam die Digital Services Factory. Dabei handelt es sich um eine virtuelle Fabrik, mit der die beiden Unternehmen neue Produkte schneller entwickeln und skalieren wollen.
Accenture übernimmt Sinnerschrader
24. Februar 2017 - Zum Preis von 9 Euro pro Aktie schluckt Accenture die deutsche Full-Service-Agentur Sinnerschrader, die mit Accenture Interactive verschmelzen wird. Sinnerschrader-CEO Matthias Schrader bleibt CEO im kombinierten Unternehmen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Newsletter Abonnieren
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER