Hewlett-Packard Enterprise

Überlandstr. 1
8600 Dübendorf
Telefon
+41 58 444 55 55

Informatik & Kommunikation

Quelle: map.search.ch

Hewlett Packard Enterprise

in der Berichterstattung von


7. Dezember 2017 - Im EMEA-Raum wurde im dritten Quartal bei externen Speicherlösungen erstmals wieder ein Umsatzzuwachs registriert. Am besten lief das Geschäft in Westeuropa, wo die Umsätze in Euro um 4,8 Prozent anstiegen.
1. Dezember 2017 - Während die globalen Umsätze im WLAN-Markt zwischen Juli und September leicht nachgaben, konnten die Einnahmen in Westeuropa um 8,6 Prozent gesteigert werden.
1. Dezember 2017 - Der globale Server-Markt nimmt Fahrt auf und die Umsätze konnten im Q3 um fast 20 Prozent auf 17 Milliarden Dollar zulegen. Allerdings können nicht alle Hersteller im selben Mass vom Aufschwung profitieren.
22. November 2017 - Im Rahmen der Bekanntgabe der Quartalszahlen, die ganz ordentlich ausfielen, hat Hewlett Packard Enterprise den Rücktritt von CEO Meg Withman angekündigt. Sie wird den Chefsessel im kommenden Februar räumen.
24. Oktober 2017 - Der weltweite Channel-Chef bei HPE Denzil Samuels gibt nach nur neun Monaten im Amt seinen Rücktritt bekannt. Sein Nachfolger wird Paul Hunter (Bild).
11. Oktober 2017 - HPE hat eine neue Plattform angekündigt, welche die Einführung von Fertigungs-Anwendungen deutlich vereinfachen soll.
28. September 2017 - Laut IDC stiegen die Umsätze mit konvergenten Systemen im zweiten Quartal um 6,2 Prozent auf 3,15 Milliarden Dollar. Die einzelnen Bereiche entwickelten sich allerdings höchst unterschiedlich. Während bei integrierten Plattformen die Einnahmen zurückgingen, stieg der Umsatz bei hyperkonvergenten Systemen um fast 50 Prozent.
21. September 2017 - Während die Investitionen in Public- und Private-Cloud-Rechenzentren mit zweistelligen Zuwachsraten ansteigen, gingen die Ausgaben für Non-Cloud-Data-Center in den vergangenen zwei Jahren um 18 Prozent zurück.
21. September 2017 - Im EMEA-Markt für externe Speichersysteme stagnierten die Einnahmen im zweiten Quartal. Gewaltig zulegen konnte einzig das All-Flash-Segment.
18. September 2017 - Swisscom stellt sein TV-Netz von traditioneller auf Software-basierte, virtuelle Medien-Technologie um. Die Lösung stammt von HPE und soll die Qualität der Übertragung verbessern sowie Kosten senken.
 
Seite 1
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER